Was ist Wingtsun

Die großen Sieben

WingTsun (WT) ist eine chinesische Kampfkunst, die der Selbstverteidigung dient. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie die Kraft des Angreifers nutzt und gegen ihn verwendet. Nicht die eigene Kraft, sondern die des Gegners gibt den Ausschlag, so dass Unterschiede bei Größe und Gewicht nur eine untergeordnete Rolle spielen und sich WingTsun hervorragend als Selbstverteidigung für Frauen und Männer jeder Statur und jeden Alters eignet.

Warum WingTsun?

In erster Linie geht es im WingTsun um die körperliche Selbstverteidigung und um eine clevere Art zu kämpfen. Das Prinzip macht WingTsun zu einem redundanten System – hat eine Idee nicht funktioniert, bieten sich automatisch neue Möglichkeiten. Körper und Geist bleiben so fit und flexibel.

 

Die ständige, kontrollierte Auseinandersetzung mit der eigenen Kraft und das Wissen um die bereits erworbenen Fähigkeiten lassen dich in Situationen wirklicher Bedrohung gelassener und bedachter reagieren. Allein durch das gewonnene Selbstbewusstsein gewinnt man eine Ausstrahlung, die sie oder ihn für einen Angreifer unattraktiv machen. Lässt sich eine Auseinandersetzung nicht mehr vermeiden, bietet WingTsun ein kompromissloses Verteidigungssystem, das die Aggression ohne weitere Eskalation oder Gefahr für Unbeteiligte schnell und sicher beendet.

 

Jeder vermiedene Kampf ist ein gewonnener Kampf!

 

Das Besondere am WingTsun ist, dass die Prinzipien nicht nur körperlich Gültigkeit haben, sondern auch auf andere Lebensbereiche übertragbar sind. Egal ob im Geschäftsleben oder ganz privat. Hier geht es um Klugheit, Geschick und List.

 

Das höchste Ziel in der Kampfkunst ist die Selbstvervollkommnung. Hier gilt es nicht andere, sondern sich selbst zu besiegen. Wir müssen unsere alltäglichen Gegner wie z.B. Neid oder Hass, Frust oder Selbstmitleid, oder schlicht die eigene Trägheit zu überwinden lernen.